Login

Häufig gestellte Fragen

Wo erhalte ich die SPEXBOX?

Eine aktuelle laufzeitbeschränkte Vollversion des Programmes können sie jederzeit unter www.spexbox.de herunterladen.

Das Setup des Dialogmanagers fragt nach einem Produktcode. Wo erhalte ich diesen?

Auf der Dialogmanager Download Seite finden Sie ein Webformular, mit dem Sie sich automatisch einen Produktcode anfordern können.

Gibt es eine Installationsanleitung?

Auf unserer Download Seite können Sie die Installationsanleitung bequem im PDF-Format herunterladen

Wie integriere ich die Spexbox in ESTOS ProCall?

Auf unserer Download Seite können Sie die Integrationsanleitung bequem im PDF-Format herunterladen

Kann man eine bestehende laufzeitbeschränkte Installation zu einer Vollversion machen?

Ja, jede bestehende Installation kann durch eine geeignete Lizenzdatei zu einer unbeschränkten Vollversion gemacht werden. Alle bereits eingegebenen Daten und alle Konfigurationen bleiben vollständig erhalten.
Die Lizenz hierfür können Sie bei SPEXBOX-Partnern erhalten. Sind Sie selbst Fachhändler und benötigen eine Lizenz, kontaktieren Sie bitte unseren Vertrieb.

Wo kann ich eine SPEXBOX-Lizenz erwerben?

Das Programm benötigt eine spezielle Lizenzdatei, in der der Lizenzumfang beschrieben ist. Als Händler senden Sie uns einfach die Hardware-ID des Installationsrechners zu. Klicken Sie dazu im Menü "Lizenz" auf den Button "ID kopieren" und fügen Sie die 32-stellige ID in eine E-Mail ein. Sie erhalten von uns umgehend die benötigte Lizenzdatei. Als Endkunde erhalten sie diese Datei wiederum von ihrem Händler.

Wo sind Updates erhältlich?

Es existieren keine separaten Update- und Vollversionen. Bei einer Installation mit einer neueren Versionsnummer werden lediglich die entsprechenden Programmdateien aktualisiert. Die Lizenzdatei, alle bereits eingegebenen Daten und alle Konfigurationen bleiben vollständig erhalten.

Nach Erwerb einer Lizenz ist die SPEXBOX für die Dauer eines Jahres updatefähig. Updates für Installationen, die älter als ein Jahr sind, können Sie über unsere Fachhandels- und Distributionspartner beziehen.

Was kostet die SPEXBOX?

Die SPEXBOX ist modular aufgebaut. Die einzelnen Module sind je nach der Anzahl benötigter Nebenstellen unterschiedlich bepreist. Als ITK-Händler können Sie gerne eine aktuelle Händlerpreisliste erhalten. Wenden Sie sich dazu bitte an unseren Vertrieb.

Ich benötige aber 100 Nebenstellen oder mehr?

Das ist kein Problem. Unsere Software läuft seit Jahren in Installationen dieser Größenordnung. Der limitierende Faktor ist hierbei die Größe der Telefonanlage und die ISDN-Anbindung des Servers. Das Programm selbst ist bis auf die Pflege der Einträge für die Nebenstellen praktisch wartungsfrei.

Kann der SPEX-CLIENT verteilt werden?

Es steht keine .msi - Datei zur Verfügung. Die .EXE-Datei kann jedoch mittels dem Konsolenbefehl "/hide" silent installiert werden.
Es kann vorkommen, dass das Druckerzertifikat manuell bestätigt werden muss. Dies können Sie umgehen, wenn Sie das Zertifikat auf die Liste der vertrauenswürdigen Herausgeber setzen und zum Beispiel über die Gruppenrichtlinien (Active Directory) oder mittels eines Softwareverteilungsprogrammes vor der Installation verteilen.

Was sind die Systemvoraussetzungen für die SPEXBOX?

Die SPEXBOX ist lauffähig auf allen Desktop- und Server-Betriebssystemen ab Windows 7 und Windows Server 2008, sowohl in den 32- wie auch den 64-Bit-Varianten. Zusätzlich wird im jeweiligen System ISDN-Hardware (aktiv oder passiv) mit CAPI-Treiber oder eine entsprechende Treiberemulation (z.B. die XCapi) vorausgesetzt. Beachten Sie bitte, dass manche Hersteller von ISDN-Karten für den Faxbetrieb zusätzliche Lizenzgebühren verlangen.

Wie kann ich Faxe versenden?

Zum Faxversand wird auf dem entsprechenden Client-Rechner der SPEX-Client installiert. Dieser Client verhält sich dem Benutzer gegenüber wie ein Drucker und integriert sich in die Windows-eigenen Faxkomponenten. Der Datenaustausch zwischen Client und Server erfolgt auf einer beliebigen LAN- oder Internet-Verbindung. Auf diese Weise können sie auch z.B. Faxe von zu Hause aus über die Firmentelefonanlage verschicken.

Was sind die Systemvoraussetzungen für den SPEX-Client?

Der SPEX-Client ist unter allen Betriebssystemen lauffähig, unter denen auch die SPEXBOX lauffähig ist. Beachten Sie jedoch, dass für den Betrieb des Clients über die Windows Fax-API in den Home- und Basis-Versionen von Windows Vista und Windows 7 die benötigten Systemkomponenten nicht enthalten sind. Der Faxversand über den Druckertreiber ist von dieser Einschränkung nicht betroffen.

Sprachnachrichten sind nicht im MP3-Format vorhanden.

Audioaufnahmen im MP3-Format erfordern aus patentrechtlichen Gründen die Installation eines lizenzierten MP3-Codecs. Ein Codec mit ausreichender Ausgabequalität ist in dem meisten Windows-Versionen bereits enthalten. In allen anderen Fällen kann er durch die Installation des kostenlosen Windows-Mediaplayer ab der Version 9 bereitgestellt werden. Befindet sich kein geeigneter Codec im System wird standardmäßig eine WAV-Datei erzeugt.

Das für das Webinterface verwendete SSL-Zertifikat erzeugt eine Warnmeldung.

Diese Warnmeldung kann nur durch die Verwendung eines SSL-Zertifikats vermieden werden, das auf Ihren lokal verwendeten Hostnamen ausgestellt ist und durch eine anerkannte Zertifizierungsstelle signiert wurde. Dies ist relativ teurer und regelmäßig zu wiederholen. Unabhängig davon ist auch durch das von uns mitgelieferte Zertifikat sichergestellt, dass die Verbindung nicht von Dritten (z.B. bei einem öffentlichen WLAN-Accesspoint) abgehört werden kann.

Wie kann ich bei der E-Mail Konfiguration einen alternativen Port angeben?

Bei den E-Mail-Einstellungen im Dialogmanager können Sie hinter der Serveradresse mittels Doppelpunkt einen alternativen Port für den Versand angeben. Zum Beispiel 192.168.1.1:ALTERNATIVERPORT

Mit welchem Protokoll erfolgt der E-Mailversand

Die SPEXBOX versucht automatisch die sicherste Methode zu verwenden. Sollte dies nicht möglich sein, verwendet Sie das nächste Protokoll. Es wird in folgender Rangfolge versucht: TLS->SSL->Keine Verschlüsselung.

Aufgrund eines Zertifikatupdates funktionieren die Verschlüsselungsmethoden in Kombination mit einem Microsoft Exchange Server erst ab der Version 2.4.0

Wie kann ich einen Logfile Snapshot erzeugen?

Um einen Logfilesnapshot zu erzeugen klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das SPEECH-EXPERTS Symbol in der Titelleiste des Dialogmanagers. Mit Hilfe des Eintrages "Logfile Snapshot erzeugen" im erscheinenden Menü können Sie ein Archiv mit allen wichtigen Logfiles erzeugen.

Der Client kann sich nicht mit dem Server verbinden - "Server nicht erreichbar oder nicht aktiv"

Bitte prüfen Sie, ob im Dialogmanager die Dialogbehandlung gestartet ist. Bitte überprüfen Sie außerdem, ob in der Konfiguration des Clients im Feld "Server" die richtige IP-Adresse eingetragen ist.
Darüber hinaus muss der Port 7667 auf Server und Client für TCP freigegeben sein.
Sollte die Verbindung immer noch nicht klappen, liegt ihr Server außerhalb des Standard-IP-Bereichs. Ändern Sie bestenfalls Ihre Netzwerkkonfiguration oder kontaktieren Sie unseren Support um weitere Informationen zu erhalten, wie Sie hierfür eine Ausnahmeregelung erstellen.

Ende Faq